Herzlich Willkommen bei der SHK Innung Karlsruhe-Bruchsal

.

CORONA-KOMPAKT: Opens internal link in current windowAKTUELLE INFORMATIONEN

DER SHK INNUNG Karlsruhe-Bruchsal FÜR UNSERE MITGLIEDSBETRIEBE

Die Geschäftsstelle der SHK Innung Karlsruhe-Bruchsal ist für Sie weiterhin erreichbar

Wir als Innung stehen Ihnen in dieser Zeit zur Seite. Sie können uns unter unserer Mitglieder-Hotline 0721-84 82 85  oder per Mail unter Opens window for sending emailinfo@remove-this.shk-karlsruhe-bruchsal.com erreichen.

Für konkrete Anliegen, ausschließlich unserer Mitglieder, sind wir zu verlängerten Geschäftszeiten von 08:00 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch oder per Mail erreichbar.

Bitte beachten Sie, dass die Sanitär-. Heizungs- und Klima-Innung Karlsruhe-Bruchsal bis vorerst einschließlich den 17. April 2020 nicht persönlich zu erreichen ist, da wir unsere Arbeitsplätze ins Homeoffice verlegt haben.

Mit dieser Maßnahme wollen wir den Betrieb unserer Geschäftsstelle solange wie möglich gewährleisten, um Sie weiterhin unterstützen zu können.

Wir werden Sie auch weiterhin regelmäßig über unsere Kommunikationskanäle mit nützlichen Informationen versorgen.

Um aktuell zu bleiben, finden Sie nachfolgend Opens internal link in current windowwichtige Links zum Umgang mit dem Corona Virus:

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihre SHK Innung Karlsruhe-Bruchsal

Wir freuen uns, Sie auf unseren Interseiten begrüssen zu können.

Die Fachbetriebe der SHK Innung erfüllen vielfältige Aufgaben - von der Planung eines Badezimmers, Installation einer Heizungsanalage oder Einbau einer Klimaanlage.

Kenntnisse über Baustatik, Elektro- und Regeltechnik sowie Korrosionsschutz gehören in diesen Berufen längst dazu.

Energieberatung und Umweltschutz sind nicht nur Schlagworte für unsere Fachbetriebe, sondern gelebter Alltag.

Aktuelles

30.03.2020

Die SHK-Unternehmer müssen vor Beginn von Arbeiten grundsätzlich eine Gefährdungsbeurteilung vornehmen und dokumentieren. Als Arbeitgeber sind sie nach Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, die Sicherheit und Gesundheit ihrer Beschäftigten bei der Arbeit mit geeigneten Maßnahmen...

Weiterlesen
30.03.2020

Das Klimapaket der Bundesregierung mit der neuen Förderkulisse für die energetische Sanierung von Wohngebäuden zeigt erste Wirkung im Heizungskeller. Zwei Monate nach Bekanntgabe der neuen Förderbedingungen erklärt fast jeder achte Hauseigentümer (13 Prozent) in Deutschland,...

Weiterlesen
30.03.2020

Wer bei neuen Heizungsanlagen erneuerbare Wärme nutzt, profitiert sei Januar 2020 von besseren Förderbedingungen en. Die Antragsstellung für die neue BAFA-Förderung „Heizen mit erneuerbaren Energien“ erfolgt in mehreren Schritten:

1.    Der Kunde oder der von ihm bevollmächtigte...

Weiterlesen
30.03.2020

Photovoltaikanlagen auf dem Dach können im Winter von Schnee, Eis, Hagel und Laub beschädigt werden. Das reduziert möglicherweise die Stromerträge in der sonnenreichen Jahreszeit. Hauseigentümer sollten deshalb rechtzeitig einen Solaranlagencheck in Auftrag geben. Dazu rät das...

Weiterlesen
30.03.2020

Beeindruckende 3,5 Millionen Tonnen CO2 konnten Pelletfeuerungen im Jahr 2019 gegenüber ersetzten fossilen Heizungen in Deutschland einsparen.

Informationen: Opens external link in new windowwww.depi.de

Weiterlesen
30.03.2020

Die Treibhausgasemissionen in Deutschland werden 2020 um 40 bis 45 Prozent unter das Niveau von 1990 sinken. Damit dies kein Einmaleffekt ist, auf den 2021 wieder höhere Emissionen folgen, ist ein grünes Wachstums- und Investitionsprogramm nötig, empfiehlt Agora Energiewende.

Deu...

Weiterlesen