Herzlich Willkommen bei der SHK Innung Karlsruhe-Bruchsal

Umzug Geschäftsstelle

Achtung: Die Geschäftsstelle ist umgezogen von der Sophienstraße in die Durlacher Allee 69.

CORONA-KOMPAKT: AKTUELLE INFORMATIONEN

der SHK INNUNG Karlsruhe-Bruchsal FÜR UNSERE MITGLIEDSBETRIEBE

Die Geschäftsstelle der SHK Innung Karlsruhe-Bruchsal ist für Sie weiterhin im Einsatz.

Als Innung stehen Ihnen in der aktuellen Situation zur Seite. Sie können uns unter unserer Mitglieder-Hotline 0721-84 82 85  oder per Mail unter info@remove-this.shk-karlsruhe-bruchsal.com erreichen.

Für konkrete Anliegen, ausschließlich unserer Mitglieder, sind wir zu unseren Geschäftszeiten von Montag – Freitag, in der Zeit von 08:30 Uhr bis 13.30 Uhr telefonisch oder per Mail erreichbar.

Bitte beachten Sie, dass die Sanitär-. Heizungs- und Klima-Innung Karlsruhe-Bruchsal bis auf Weiteres nicht persönlich zu erreichen ist, da wir unsere Arbeitsplätze ins Homeoffice verlegt haben. Gerne stehen wir Ihnen nach telefonischer Terminvereinbarung, aber auch persönlich, außerhalb dieser Zeiten zur Verfügung.

Mit dieser Maßnahme wollen wir den Betrieb unserer Geschäftsstelle aufrechterhalten, um Sie weiterhin unterstützen zu können.

Wir werden Sie auch weiterhin regelmäßig über unsere Kommunikationskanäle mit nützlichen Informationen versorgen.

Um aktuell zu bleiben, finden Sie nachfolgend wichtige Links zum Umgang mit dem Corona Virus:

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihre SHK Innung Karlsruhe-Bruchsal

Wir freuen uns, Sie auf unseren Interseiten begrüssen zu können.

Die Fachbetriebe der SHK Innung erfüllen vielfältige Aufgaben - von der Planung eines Badezimmers, Installation einer Heizungsanalage oder Einbau einer Klimaanlage.

Kenntnisse über Baustatik, Elektro- und Regeltechnik sowie Korrosionsschutz gehören in diesen Berufen längst dazu.

Energieberatung und Umweltschutz sind nicht nur Schlagworte für unsere Fachbetriebe, sondern gelebter Alltag.

Zöller im Amt bestätigt

Sanitärinnung ernennt Volker Werling zum Ehrenmeister

Karlsruhe (mjo). Die Innung für Sanitär- und Klimatechnik (SHK) Karlsruhe hat ihren Obermeister Frank Zöller im Amt bestätigt. Damit honorierte die Versammlung sein unermüdliches Engagement für die Branche. Zöller startet nun in seine vierte Amtsperiode. Die neue Amtszeit will der Inhaber eines SHK-Betriebes für eine strukturelle Neuausrichtung der Innung nutzen. Ihm ist wichtig, dass die Kompetenzen der Innungsfachbetriebe in der Region stärker herausgehoben werden, dass sie als hochwertige Ansprechpartner für Sanitär-, Klima- und Heizungstechnik wahrgenommen werden. Höchste Priorität habe für die SHK-Experten neben dem Klimaschutz die Nachhaltigkeit von Heizungsanlagen und Verfahren.

Wir sind aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen in der Lage, Interessenten gute Orientierungshilfe für eine neue Heizungsanlage zu geben“, so Zöller. „Unser Gewerk hat den Schlüssel, wenn es um CO2 Einsparungen bei Heizungsanlagen geht. Mit unseren Lösungsansätzen – wie dem Klimawandel entgegen zu treten ist - begeistern wir viele junge Menschen. Das schlägt sich in den neuen Ausbildungsverträgen nieder“, ist Zöller zufrieden.

Er hielt auch eine Ehrung parat: Volker Werling wurde Ehrenmeister der SHK-Innung. Die Ehrung war der Dank für Werlings langjähriges Engagement als stellvertretender Obermeister der Innung.

Aktuelles

Deutschland steht in Sachen Klimaschutz vor einem gewaltigen Kraftakt und gleichzeitig vor einer historischen Chance: Um die Klimaschutzziele bis 2045 zu erreichen, sind Mehrinvestitionen in Billionenhöhe erforderlich. Das geht aus der gemeinsamen Studie „Klimapfade 2.0“ des…

Weiterlesen

Heizungen kommt bei der Umsetzung der Energie- und Klimaziele besondere Bedeutung zu. Rund 35 Prozent aller Energie wird in Deutschland im Gebäudebereich verbraucht – der größte Anteil davon bei der Beheizung. Je nach Effizienz des Heizkessels können die Geräte einen besonders…

Weiterlesen

Verbrauchern droht eine teure Heizsaison, die Gas- und Ölpreise steigen. Ursachen sind unter anderem die jährlich steigenden CO2-Preise, wie sie von der Bundesregierung vor zwei Jahren gesetzlich verankert wurden.

Immer mehr Eigenheimbesitzer nehmen Heizkostensteigerungen zum…

Weiterlesen

Ein nachhaltig gestaltetes Badezimmer ist viel mehr als kurzfristige Mode. Während der blaue Planet gute „Green-News“ immer dankend entgegennimmt, genießt der Mensch selbst den darin gebotenen Komfort ungleich besser und das dauerhaft. Das mag nicht die Welt retten, ist jedoch…

Weiterlesen

KfW-Effizienzhäuser, Niedrigenergiehäuser, Passivhäuser und energetisch sanierte Bestandsimmobilien stehen hoch im Kurs. Dies liegt besonders an dem deutlich geringeren Heizwärmebedarf: Ein Haus aus den 1980er Jahren verbraucht rund 150 bis 200 kWh pro Quadratmeter im Jahr – bei…

Weiterlesen

Die Heizsaison hat begonnen und mit ihr in vielen Gebäuden die Saison der trockenen Raumluft. Das liegt daran, dass an kalten Tagen die Außenluft eine geringe absolute Luftfeuchtigkeit hat. Kommt die Luft ins Gebäude und wird dort erwärmt, sinkt die relative Luftfeuchte – häufig…

Weiterlesen